2. Tips für gute Bilder – Bildgestaltung (Formate, Linien, Punkte)

Hier wollen wir Euch ein paar Tips zur Bildgestaltung mit auf den Weg geben.

Vergleich der Formate

17_a_Bildgestaltung

Das Querformat wirkt passiv und strahlt Ruhe aus.

Das Hochformat wirkt aktiv und dynamisch.

Das quadratische Format wirkt neutral und ausgeglichen.

 

Horizontale Linien

17_b_Bildgestaltung

Eine horizontale Linie in der Bildmitte sollte man meiden, das Bild wirkt langweilig.

17_c_Bildgestaltung

Das gleiche Bild mit einer 2/3 Teilung. Faustregel für eintönigen Himmel: 2/3 Landschaft und 1/3 Himmel.

17_d_Bildgestaltung

Faustregel für dramatischen Himmel 1/3 Landschaft, 2/3 Himmel.

17_e_Bildgestaltung

2/3 Teilung: lässt man den Himmel weg, kann man sich besser auf Einzelheiten konzentrieren

17_f_Bildgestaltung

Mehere horizontale Linien vermitteln den Eindruck von Weite und Tiefe.

 

vertikale Linien

17_g_Bildgestaltung

Auch vertikale Linien sollten nicht in der Bildmitte positioniert werden (siehe linkes Bild) sondern besser nach der 2/3 Regel (siehe rechtes Bild).

17_h_Bildgestaltung

2/3 Teilung

17_i_Bildgestaltung

Von links nach rechts sind Linien gewohnt für das Gehirn, von rechts nach links wird dies ungewohnt.

17_j_Bildgestaltung

von links nach rechts (hormonisch)

17_k_Bildgestaltung

von rechts nach links unharmonisch

 

einzelner Punkt

17_l_Bildgestaltung

Ein einzelner Punkt in der Mitte kann zur zentralen Achse werden.

17_m_Bildgestaltung

Ein einzelner Punkt nah zum Rand kann ein Bild aus dem Gleichgewicht bringen.

17_n_Bildgestaltung

Ideal ist in diesem Fall der „goldene Schnitt“.

 

Goldener Schnitt

17_o_Bildgestaltung

goldener Schnitt im Verhältnis ~3:5 wirkt harmonisch

die Drittelregel baut mehr Spannung auf

17_p_Bildgestaltung

 

Bildgestaltung goldener Schnitt

17_q_Bildgestaltung 17_r_Bildgestaltung 17_s_Bildgestaltung 17_t_Bildgestaltung

 

Dieser Eintrag wurde veröffenlticht in Wissenswertes und getaggt , , , , , .